Wartburg | Werra-Burgen-Steig Etappe 11 & 12
On Tour Step by Step

Werra-Burgen-Steig Etappe 11 & 12

By
on
9. April 2020

Während wir auf Etappe 11 & 12 des Werra-Burgen-Steig wandern, besuchen wir auch eine ganz besondere Burg: die Wartburg! Auf unseren Social-Media-Kanälen haben wir bereits bildhaft unsere Wanderung dorthin geteilt. Heute reiche ich euch dazu den Bericht nach, für alle die es genauer wissen wollen.

Etappe 11: Auf zur Wartburg!

Von der Burgruine Brandenburg bis zur Wartburg (16,5 km)

Unser Startpunkt ist natürlich die Burgruine Brandenburg und das wird sich auch für Etappe 12 nicht ändern. Denn der Werra-Burgen-Steig macht hier auf Etappe 11 & 12 einen kleinen Abstecher, um wohl eine der berühmtesten Burgen Deutschlands mitzunehmen. Die Rede ist selbstverständlich von der Wartburg bei Eisenach. Was wäre ein Steig, der sich anschickt, den Wanderer auf die Burgen links & rechts der Werra zu führen, ohne dabei diese mitzunehmen? Richtig! Unvollständig. So kommt es also, dass wir ein kleines Stück auf Etappe 10 zurücklaufen, um uns schließlich nach Osten zu wenden.

Burgruine Brandenburg | Travel Dog
Und täglich grüßt die Brandenburg!

Das Wetter ist schön. Ein zarter blassblauer Himmel mit ein paar vereinzelten Wölkchen. Genauso einsam wie die Wolken bleibt heute auch unser Weg. Ohne nennenswerte Höhenmeter wandern Akila & ich durch einsame Natur. Wir bekommen viel von den Schäden zu sehen, welche von den Frühjahrsstürmen angerichtet wurden sowie interessante Baumkunst. Aber wir bleiben allein. Selbst dann noch, als wir schließlich auf den Rennsteig stoßen. Das wir uns von nun an auf einem Kammweg befinden, bekommen wir auch direkt zu spüren. Eine steife Brise weht uns von nun an um die Nase.

Enttäuscht bin ich ein wenig vom Vachaer Stein, dem Obelisken. Den hatte ich mir doch deutlich imposanter vorgestellt. Kurze Zeit später werde ich jedoch mit dem Hainich- & dem Wartburgblick entschädigt. Akila ist die Aussicht ziemlich egal. Sie entschließt sich lieber dazu die steilen Abhänge zu erkunden, was ich schleunigst versuche zu unterbinden. Das fehlte noch, dass sie mir hier den Hang hinunter purzelt…

Von Pilgern, Sagen & Tintenfässern

Werra-Burgen-Steig Etappe 11 & 12

Obwohl unser Ziel schon in Sichtweite ist, dauert es noch eine ganze Weile bis wir dort ankommen. Der Werra-Burgen-Steig führt uns in einem weiten Bogen auf die Wartburg zu. Hin und wieder erhaschen wir durch den noch kahlen Thüringer Wald einen Blick auf die imposante Burg. Schade eigentlich, dass der Schnee schon wieder getaut ist. Insgeheim hatte ich auf ein Fotomotiv mit zartem weißem Überzug gehofft…

Wartburg | Werra-Burgen-Steig 11 & 12
Am Wartburgblick

Dafür ruft der Anblick die ein oder andere Geschichte in meinem Kopf wach. Historisch & kulturell spielt die Wartburg eine große Rolle in der deutschen Geschichte. Wer weiß nicht, dass z.B. Martin Luther hier die Bibel übersetzt hat? Ja, sogar mit seinem Tintenfass nach dem Teufel selbst geworfen haben soll!

Mir kommen aber eher die Sagen in den Sinn. Wie die der Heiligen Elisabeth von Thüringen und dem Rosenwunder. Diese versorgte in ihrer Mildtätigkeit die Armen der Stadt mit Brot. Ihr Mann hieß das allerdings überhaupt nicht gut und verbot es ihr. Als Elisabeth sich eines Tages mal wieder mit einem Korb voller Brote auf den Weg von der Burg in die Stadt machte, stellte ihr ihr Mann eine Falle. Zusammen mit einigen Rittern hielt er sie auf und verlangte den Inhalt des Korbes zu sehen. Elisabeth blieb nichts anderes übrig als das Tuch vom Korb zu nehmen. Zu ihrer großen Verwunderung befanden sich aber keine Brote, sondern Rosen darin und sie konnte unversehrt weiterziehen.

Ganz zum Schluss haben wir doch noch ein paar kräftige Höhenmeter zu überwinden, welche mich ganz schön aus der Puste bringen. Mit hochrotem Kopf komme ich endlich oben auf der Burg an, unendlich froh es geschafft zu haben. Dabei frage ich mich, ob sich so wohl die Pilger im Mittelalter gefühlt haben als sie nach entbehrungsreichen Tagen endlich den Schutz der Burg erreichten…?

Wartburg | Werra-Burgen-Steig 11 & 12
Wartburg

Pages:

1
2
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Svenja Paura

Hi! Mein Name ist Svenja. Wenn ich nicht mit Akila durch die Natur streife oder Geocaches suche, verbringe ich meine Zeit mit Klettern, Yoga, lesen oder zocken. Folge unserer Reise, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Begleite unsere Reise
Was möchtest du entdecken?
Partner