Browsing Tag

Trekking

Allgemein

Trekking mit Hund – Planung, Vorbereitung & Durchführung Teil III: Durchführung & Troubleshooting

By
on
3. Oktober 2019

Selbst die beste Planung oder die gründlichste Vorbereitung können dich nicht auf alles während eurer Reise vorbereiten. Im Leben kommt’s oft anders als man denkt. Äußere Umstände liegen nun…

Allgemein

Trekking mit Hund – Planung, Vorbereitung & Durchführung Teil II: Vorbereitung auf eure große Reise

By
on
19. September 2019
Der Urlaub (oder sogar die Auszeit?) ist genehmigt? Du hast euer Ziel schon fest im Blick? Dein Hund & du seid schon ganz hibbelig vor Aufregung? Kann ich gut verstehen! Wenn ich die Vorbereitung für ein Trekking mit Hund mache ist die Vorfreude immer gewaltig! Bevor es jedoch los geht gibt es noch ein paar Dinge, über die du dir Gedanken machen solltest. Das Gute: diese 4 Themen werden dir die Wartezeit etwas verkürzen.
Allgemein

Trekking mit Hund – Planung, Vorbereitung & Durchführung Teil I: Die richtige Planung

By
on
12. September 2019
Als ich drauf & dran war unseren ersten richtigen Wanderurlaub zu planen, kam ich mir ganz schön hilflos vor. Es gab so viele Fragen, auf die ich Anfangs keine Antwort wusste. Wie weit kann ich überhaupt mit meinem Hund laufen? Müssen wir irgendwie trainieren? Was nehme ich mit und wie füttere ich Akila unterwegs? Egal ob dein erstes Trekking mit Hund lang oder kurz werden soll. Damit du es bei der Planung leichter hast, habe ich hier meine besten Tipps für dich gesammelt!
Allgemein

On tour barfen: Wie du deinen Hund auch beim Trekking roh ernährst

By
on
30. Mai 2019
Also, du schnappst dir deine Flinte, wahlweise geht auch Pfeil & Bogen, zielst und… Keine Angst! Das war natürlich nur quatsch. Um deinen Hund on tour barfen zu können, musst du nicht zum Jäger werden. Unter gewissen Umständen gelingt es dir sogar ganz leicht diese natürliche Fütterungsweise beizubehalten. Lies hier wie’s geht!
On Tour Step by Step

Von Slow Travelling und einer etwas anderen Art zu trekken

By
on
23. Mai 2019
Ich mag ja den Gedanken vom Slow Travelling. Statt „höher, schneller, weiter“ einfach mal bewusst einen Gang runter schalten. Langsam machen. Sich Zeit nehmen. Viele Menschen suchen nach immer größeren Herausforderungen. Immer noch weitere Treks zu gehen oder über altbekannte in Rekordzeit zu sprinten. Dabei rauschen die Eindrücke des Weges aber lediglich im Eiltempo an ihnen vorbei. Der Blick für’s Detail schwindet und hinterher ist alles was im Gedächtnis bleibt ein verwaschener Farbklecks.