Hund vor Hümpfershäuser Hütte, Rhön
On Tour

Heimatwandern in der thüringischen Rhön

By
on
14. Mai 2020

Heimatwandern in der thüringischen Rhön! Unser Step by Step Projekt den Werra-Burgen-Steig komplett abzuwandern ist wegen Corona momentan auf Eis gelegt. Damit dem Wanderhund und mir nicht langweilig wird haben wie uns entschlossen die Wanderwege unserer Heimat genauer zu erkunden.

Hümpfershäuser Hütte
Blick von der Hümpfershäuser Hütte

Die Roßhof Runde nach Komoot

Die Idee zum Heimatwandern kam mir relativ spontan, weswegen ich wenig Lust hatte vorher noch groß zu recherchieren. So kam es, dass ich mir Komoot mal genauer angeschaut habe. Die Tour sollte keine große Wanderung, sondern eher ein längerer Spaziergang werden. Meine Wahl fiel letztendlich auf die Roßhof Runde von Roßdorf. Mit 5,5 km schien mir diese Runde eine abgespeckte Version der „richtigen“ Roßhof Runde zu sein. Perfekt, um ins Heimatwandern in der thüringischen Rhön einzusteigen.

Das Wetter war wunderbar warm an diesem Ostersamstag. Ich traf mich mit meiner Schwester und ihrer franz. Bulldogge Carlo an der Hümpfershäuser Hütte. Der Heimatwanderweg führt uns durch kleine Bergwälder sowie über für die Rhön typischen Kalkmagerrasen. Hier oben weht immer ein frischer Wind, was einen die Sonne oft vergessen lässt. Ich ärgere mich, dass ich vergessen habe mich einzucremen.

Trotz der Osterfeiertage ist auf unserer Heimatwanderung erfreulicherweise wenig los. Wir treffen nur eine Handvoll Wanderer sowie eine Gruppe Mountainbiker. Anders als wir nutzen sie die Bänke beim Roßhof um eine Pause einzulegen. Uns ist nicht nach anderen Menschen, deshalb lassen wir uns zum Picknick einfach im Gras nieder.

Obwohl dieses kleine Rhön Runde in gut 1,5 Stunden abgelaufen werden kann, dehnen wir das ganze durch lange Pausen auf 3,5 Stunden. Wir genießen die herrlichen Aussichten. Mir fällt dabei auf, dass man sogar von hier den Monte Kali sehen kann. Als die Heimatwanderung sich dem Ende entgegenneigt kommen am Wildpferdegehege vorbei (irgendwie ein Wiederspruch in sich). Die Hunde machen wir hier lieber fest.

Gotteskopf, Hüpfershausen | Thüringen
Gotteskopf, thüringische Rhön

Eine letzte Pause unter ein paar mächtigen Eichen machen wir vor dem Aufstieg zur Hümpfershäuser Hütte. Der einzige wirkliche Anstieg dieses Rundwanderwegs. Dafür kommt er uns umso steiler in der heißen Nachmittagssonne vor. Oben verabschieden wir uns und machen uns auf dem Weg nach Hause.

Du willst noch mehr kurze Frühjahrstouren? Dann schau doch mal hier vorbei!

Dieser Artikel enthält unbezahlte & ungefragte Werbung (z.B. wegen Markennennung).

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Svenja Paura

Hi! Mein Name ist Svenja. Wenn ich nicht mit Akila durch die Natur streife oder Geocaches suche, verbringe ich meine Zeit mit Klettern, Yoga, lesen oder zocken. Folge unserer Reise, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Begleite unsere Reise
Was möchtest du entdecken?
Partner